Sie sind hier:

Salon Karrierewege #3

Im Rahmen des International Career Days der MSB/ BSP hat die Alumni- Association in Zusammenarbeit mit dem Career Center am 13. November 2019 den dritten Salon Karrierewege der Medical School Berlin veranstaltet. In diesem Kontext interviewten Chris Iva Urban und Christine Kästel, Vorstandsmitglieder der Alumni- Association und Masterstudentinnen an der MSB, die zwei geladenen Spezialisten Prof. Dr. Robert  Lehmann und Prof. Dr. Holger Nieberg zu den jeweiligen beruflichen Werdegängen, aktuellen Aufgabenfeldern, Vergütungen und weiteren hilfreichen Empfehlungen für angehende Absolventinnen und Absolventen der MSB.

Die Gesprächspartner des Abends

Prof. Dr. Robert J. B. Lehmann

Prof. Dr. Robert J. B. Lehmann

Prof. Dr. Robert Lehmann ist als Professor für Rechtspsychologie an der Fakultät Naturwissenschaften der MSB sowie im Berufsfeld der Forensik, Kriminologie und Gutachten-Erstellung tätig. Neben seinen Forschungsarbeiten und den daraus resultierenden Publikationen fungiert er bei zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen als Gastdozent.

Beim Salon berichtete Herr Prof. Dr. Lehmann unter anderem über die Möglichkeit der finanziellen Förderung durch Stipendien während der Studien- und Doktorandenzeit. In diesem Sinne erhielten die Anwesenden Einblicke zu seinem eigenen Stipendium durch die Studienstiftung des deutschen Volkes sowie über die damit im Verbund stehende Studienzeit in Liverpool und die Forschungsaufenthalte in Toronto und Ottawa. Des Weiteren erzählte Prof. Dr. Lehmann von seinen Vorbildern, wie beispielsweise Prof. Klaus-Peter Dahle am Institut für Forensische Psychiatrie der Charité Berlin, bei dem er zum Thema "Using Crime Scene Behavior for Risk Assessment in Sexual Offenders" promovierte. Großes Interesse weckte er zudem mit den tiefgreifenden Einblicken bezüglich seiner Forschungsarbeit und der Tätigkeit als forensischer Sachverständiger sowie durch die Schilderungen im Kontext der Erstellung von Kriminalprognosen.

Prof. Dr. Holger Nieberg

Prof. Dr. Holger Nieberg

Auch Prof. Dr. Holger Nieberg ist als Professor für Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 

an der Fakultät Gesundheitswissenschaften der MSB tätig. Darüber hinaus übernahm er Tätigkeiten sowie Leitungspositionen im Arbeitskontext der Jugendhilfe und forschte parallel an der HAWK mit Frau Prof. Dr. Busche-Baumann, bei der er unter anderem an der Uni Hildesheim promovierte. Ebenfalls absolvierte er eine Ausbildung zum systemischen Berater und gründete das Projekt der Babylotsen (gerne Verlinkung) an der MSB.

So berichtete Herr Prof. Dr. Nieberg über seine damaligen Herausforderungen, die sich im Kontext seiner Doktorandenzeit und der simultan realisierten Berufstätigkeit ergaben. Des Weiteren teilte er mit den Anwesenden interessante Impressionen aus seiner Arbeit in der Jugendhilfe und als systemischer Berater. Auch ermöglichte er im Interview etliche Einblicke und hilfreiche Anregungen hinsichtlich seiner Forschungs- und Dozententätigkeit und der erfolgreichen Verknüpfung beider Bereiche. In diesem Kontext ging er unter anderem ausführlich auf sein, durch die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit gefördertes Präventionsprogramm, der Babylotsen (gerne Verlinkung) ein und erzählte bspw. von den Handlungsperspektiven für Psychologen, Sozialarbeiter und weitere Berufsgruppen, die als ausgebildete Ansprechpartner und Informationsvermittler für frisch gewordene Mütter und Väter zur Verfügung stehen.

MSB Alessandra Moretti