Sie sind hier:

Profil und Leitbild der MSB

Profil der MSB

Die Herausforderungen im Gesundheitswesen fordern eine fachübergreifende Zusammenarbeit aller Berufsgruppen in interdisziplinären Teams der Gesundheitsversorgung. Das Profil der MSB ist deshalb geprägt von einem durchgängig interdisziplinären Anspruch in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Versorgung.

Die MSB spricht mit ihren Studiengängen zukünftige Psychologen, Sozial- und Heilpädagogen, aber auch Berufe an der Schnittstelle zur Medizin wie Medizinpädagogen und Medizincontroller an und bietet mit Vollzeit- und Teilzeitstudiengängen die Möglichkeit, unter Beachtung der individuellen Karriereplanung das Studium in der Regelstudienzeit erfolgreich zu absolvieren.

Als besondere Rahmenbedingungen für Alleinstellungsmerkmale sieht die MSB die Strukturen und Angebote ihrer beiden Fakultäten. Das Studium an der MSB kann sowohl in anwendungsorientierten Studiengängen mit einem Fachhochschulabschluss als auch in wissenschaftlichen Studiengängen mit einem universitären Abschluss absolviert werden. Ein inhaltliches Alleinstellungsmerkmal sieht die MSB in ihren Studienprogrammen, die alle eine durchgängige berufliche Perspektive mit Bachelor-, Master- und weiterführende Qualifikationen bis zur Approbation nach der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten bieten.

Ein strukturelles Alleinstellungsmerkmal ist die Tatsache, dass die MSB Forschungscluster und Departmentstrukturen gebildet hat, um so ein hohes Maß an Flexibilität für wissenschaftliche Innovation im sich stetig wandelnden Wissenschaftsmarkt umzusetzen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses als eine wichtige strategische Aufgabe zu verfolgen.

Was ist uns wichtig? Leitbild und Werte der MSB

Die MSB versteht sich als Begleiter für eine Berufskarriere in einem sich wandelnden Gesundheitsmarkt und bietet ein Qualitätsstudium für eine herausfordernde berufliche Zukunft. Das Leitbild der MSB steht für ein hohes Maß an individueller Förderung und gesellschaftlicher Verantwortung und für Forschung und Lehre über die eigenen Fachgrenzen hinweg. Das Leitbild der MSB steht weiterhin für die Förderung einer achtsamen Haltung sich selbst und den Mitmenschen gegenüber als grundlegende Prinzipien des interdisziplinären Forschens, Lehrens und Lernens. Dies macht die MSB zu einem Ort für persönliche und berufliche Entwicklungen für alle Hochschulzugehörigen. Folgende Aspekte sind uns dabei besonders wichtig:

Persönliche Begleitung

Um eine bestmögliche Förderung an Potenzialen zu erreichen, steht die MSB für kleine Studierendengruppen, lebt das Prinzip 'offener Türen' und eröffnet damit auch den Raum für Engagement, Ideen und Entwicklungen damit Hochschule innovativ und spannend bleibt. Die MSB lebt eine sehr persönliche Atmosphäre. Professoren und Studierende kennen sich. Die Lehrenden und das Hochschulmanagement sind immer ansprechbar. Feste Sprechstunden gibt es nicht. Jede E-Mail wird beantwortet und für ein Gespräch ist immer Zeit. Das Hochschulmana­gement steht den Studierenden von früh bis spät für ihre Anliegen zur Verfügung. Unser Career Center und das International Office helfen mit Rat und Tat, die Weichen für die beruf­lichen Wege im Gesundheitswesen zu stellen.

Forschung und Lehre - Theorie und Praxis in Synergie

Fachlich sehr gut zu sein und Know-how verantwortungsbewusst einzusetzen, sind wichtige Anforderungen an künftige Fachkräfte im Gesundheitswesen. An der MSB arbeitet hochqualifiziertes wissenschaftliches Lehrpersonal mit erfahrenen Partnern aus den Praxisfeldern gemeinsam in Lehre und Forschung. Damit werden die Studierenden optimal auf ihre zukünftigen gesellschaftlichen Aufgaben vorbereitet. Im Sinne des forschenden Lernens partizipieren Studierende an den wissenschaftlichen Aktivitäten der Hochschule und erfahren in ihrem arbeitsweltorientierten Studium frühzeitig die relevanten Gesundheitspraxisfelder über Kooperationspartner der MSB. Lehrende und Studierende stehen dazu in permanentem Dialog und in sich gegenseitig ergänzender Aktion.

Horizonterweiterung über das eigene Fach hinaus

Das Studium führt die Studierenden aus dem Seminarraum heraus. In Ex­kur­sionen, in Praktika und in interdisziplinären Projekten lernen sie andere Sichtweisen kennen und schätzen. Im Verlauf Ihres Studiums haben die Studierenden mit Kommilitonen und Lehrenden der jeweils anderen Fachrichtung immer wieder gemeinsame Projekte und Lehrveranstaltungen. In allen Studiengängen erwerben die Studierenden darüber hinaus wichtige soziale, kommunikative und reflexive Kompetenzen, um im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein und ihr berufliches Umfeld in interdisziplinären Teams mitgestalten zu können.

Raum zur Entfaltung und zur Förderung von Potenzialen

Motivation und Talent zählen an der MSB mehr als der Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeug­nis. In einem individuellen Aufnahmegespräch haben die Interessenten die Möglichkeit, die MSB von ihrer Leistungsbereitschaft und ihrer sozialen Kompetenz zu überzeugen - unabhängig von den wirtschaftlichen Möglichkeiten und der Herkunft. Die MSB legt ihren Schwerpunkt auf den Gesundheitsbereich und zeichnet sich dabei durch zukunftsorientierte Studiengänge aus. Innerhalb der Studienangebote wird ein breites Spektrum an Lernangeboten geschaffen, um eine stabile, professionelle Identität ausbilden zu können.

Einzigartige Lernatmosphäre in einem (auch gesundheitspolitisch) spannenden Umfeld

In der denkmalgeschützten und geschichtsreichen Siemens Villa im Berliner Bezirk Lankwitz eröffnet sich den Studierenden in stuckverzierten Räumen, einem prächtigen Konzertsaal und einer herrlichen Parkanlage eine einzigartige Lernatmosphäre. Und das mitten in der Hauptstadt­region Berlin-Brandenburg, in welcher kulturelle, gesellschaftliche und soziale Trends gesetzt werden - auch für Entwicklungen im Gesundheitsmarkt. Die Hauptstadtregion bietet eine Vielzahl an gesundheitswirtschaftlichen Einrichtungen, z.B. für Praktika und Projektstudium, für Praxispartner aus dem Gesundheitswesen oder für den beruflichen Einstieg nach dem Studium.

Wir sehen unsere Hochschule als ein Wissenschaftsunternehmen und sind uns bewusst, dass unsere Hochschule sich den Anforderungen an Forschung, Lehre und Service nur stellen kann, wenn sie wirtschaftlich geführt wird. Für uns ist selbstverständlich, dass akademische Entwicklungen stets auch die notwendigen Mittel erfordern, die es zu erwirtschaften gilt. Wir schätzen Werte und gehen verantwortungsbewusst damit um.