Sie sind hier:

Team der Rechtspsychologie und quantitativen Forschungsmethoden auf Treffen des EU-Verbundprojektes ARICA in Helsinki

Vom 16. bis 17. Mai nahmen Prof. Dr. Robert Lehmann, Frederic Gnielka und Rebecca Reichel aus dem EU-Verbundprojekt ARICA (Assessing Risk Indicators of Child Sexual Abuse) an einer Vollversammlung in Helsinki teil.

In diesem Projekt werden in einem interdisziplinären Team aus (Rechts-)Psycholog:innen, Kriminolog:innen, forensischen Linguist:innen, Entwickler:innen und der Polizei Technologien entwickelt, die die Polizei EU-weit bei Ermittlungen zu Konsument:innen von Kindesmissbrauchsabbildungen unterstützen sollen. Anwesend waren Vertreter:innen aller Projekt-Partnerorganisationen aus Finnland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, der Tschechischen Republik, Irland und Polen.

Nach einer Begrüßung durch Frau Kirsi Pimiä, Staatssekretärin des finnischen Innenministeriums, wurde das Projekt über eineinhalb Tage hinweg den örtlichen Strafverfolgungsbehörden vorgestellt, die Fortschritte der einzelnen Arbeitspakete präsentiert und diskutiert sowie weitere Schritte besprochen und geplant. Dabei bot sich für das MSB-Team nicht nur die Gelegenheit, die bisher geleistete Arbeit vorzustellen, sondern auch, sich mit anderen multinationalen und ‑disziplinären Expert:innen darüber auszutauschen. Dadurch wurde der Aufenthalt in Helsinki zu einer bereichernden Erfahrung.


Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin