Sie sind hier:

Neue Open Access Veröffentlichung von Prof. Dr. Timo Lorenz und Kolleg:innen zum Thema Positive Psychologie

Wir freuen uns, die neue Studie von Prof. Dr. Timo Lorenz und seinem Team vorstellen zu dürfen, die sich mit der positiven Psychologie am Arbeitsplatz befasst.

Die Forschung konzentriert sich auf die Verbindung zwischen dem PERMA+4-Modell und psychologischer Sicherheit.

Die Studie hebt die starke Verbindung zwischen dem PERMA+4-Modell und psychologischer Sicherheit hervor, was wichtige Fragen aufwirft und neue Perspektiven im Bereich der positiven Psychologie eröffnet. Ähnlich wie das etablierte PERMA-Modell dient auch PERMA+4 als möglicher Rahmen zur Förderung von psychologischer Sicherheit am Arbeitsplatz.

Ein weiterer bedeutender Aspekt dieser Veröffentlichung ist die Validierung der Skala "Positive Functioning at Work" (PFW) in einer deutschsprachigen Stichprobe. Die Ergebnisse deuten auf eine zufriedenstellende Übereinstimmung mit dem Modell hin und unterstreichen die faktorielle Validität der PFW-Skala.

Die komplette Studie kann als Open Access Veröffentlichung hier abgerufen werden: www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2023.1231299/full

Publikation:

Lorenz, T., Ho, J., Beyer, M., & Hagitte, L. (2023). Measuring PERMA+4: Validation of the German version of the Positive Functioning at Work Scale. Frontiers in Psychology, 14. doi.org/10.3389/fpsyg.2023.1231299

Wissenschaftliche Ansprechperson:

Prof. Dr. Timo Lorenz
Juniorprofessor Arbeits- und Organisationspsychologie
Mail: timo.lorenz@medicalschool-berlin.de

weitere Infos


Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin