Aufgaben

Unsere Kernaufgabe ist die Weiterentwicklung grundlagentheoretischer Erklärungsmodelle als Basis für eine Erweiterung des Verständnisses maladaptiver, dysfunktionaler Netzwerkfunktionen im Zusammenhang mit verschiedenen psychischen und neurologischen Störungsbildern und stress-assoziierten Erkrankungen, sowie deren Modifikation durch psychologische, neuropsychologische und medizinische Therapieansätze.

  • Integration molekular-biochemischer, zellulärer, organischer bis hin zu gesamtsystemischer Forschungsansätze
  • Verbesserung des Verständnisses der Entstehung von psychischen und neurologischen Störungsbildern sowie stress-assoziierten chronischen Erkrankungen und Charakterisierung involvierter neurofunktioneller Mechanismen
  • Identifikation und Untersuchung von Biomarkern zur Identifikation, Prädiktion und verbesserten Charakterisierung von Störungsbildern sowie der biologischen Evaluation von Standard-Interventionen 
  • Grundlagenorientierte und klinisch-psychologische Interventionsforschung zur Entwicklung innovativer, biopsychologisch-fundierter Ansätze (z.B. kognitive Trainings, Neurostimulation, etc.)
  • Untersuchung kausaler Hirn-Funktions-Zusammenhänge mittels innovativer Neuromodulationsverfahren 
  • Kooperation mit klinischen Partnern zur Diagnose, Prognose und Therapie von neurologischen und neuropsychiatrischen Krankheiten