Datum: 31.05.2020
Sie sind hier:

Prof. Dr. Schäfer zu Gast auf der SIPS-Placebo-Konferenz

Präsentation der neuesten Forschungsergebnisse zur Wirkung von Placebos.

In Leiden in den Niederlanden findet in diesem Jahr erstmals die SIPS-Placebo-Konferenz der Society for Interdiciplinary Placebo Studies (SIPS) statt. Vom 02.-04. April werden sich Wissenschaftler mit der medizinischen, psychologischen und neurobiologischen Forschung rund um den Placebo Effekt auseinandersetzten und die ethischen Dilemmata und Behandlungsoptionen in den Fokus stellen.

Prof. Dr. Michael Schäfer (Professur für Neuropsychologie) stellt auf der Konferenz seine neuesten Forschungsergebnisse zum Thema „Placebos without deception improve symptoms in allergic rhinitis“ vor. Die kürzlich durchgeführte Patientenstudie zur Wirkung von Placebos mit allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) konnte beweisen, dass selbst eine unverschleierte Gabe von Placebos wirkt. Die Patienten wussten, dass sie Placebos schlucken - trotzdem trat eine Linderung der Symptome  Dies lässt bemerkenswerte Schlussfolgerungen zu - z. B., dass gegen Allergien auch ein paar Placebos helfen können, das Wissen darüber scheint die Wirkung dieser nicht zu beinträchtigen.


Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin