Sie sind hier:
Dr. Dr. Daniel Ketteler

Prof. Dr. Dr. Daniel Matthias Ketteler

Professur für Sozialmedizin

Calandrellistraße 1-9
12247 Berlin
Fon: +49 30 / 76 68 37 5 -766
Fax: +49 30 / 76 68 37 5 -619
E-Mail schreiben

Biografie

Daniel Ketteler studierte von 1998-2006 Humanmedizin, sowie Neuere Deutsche Literaturgeschichte, Deutsche Philologie und Neurolinguistik (M.A.) an der RWTH Aachen. Nach dem Studium absolvierte er seine Facharztausbildung in der Schweiz, u.a. an der Universitätsklinik Zürich, wo er an Forschungsprojekten teilnahm, speziell zu einem innovativen, integrierten Versorgungsmodell, bei dem eine stationäre, tagesklinische und ambulante Behandlung in einem Setting mit Behandlerkontinuität angeboten und wissenschaftlich evaluiert wurde. Ein weiterer Forschungsfokus war, neben der Sozialpsychiatrie und Versorgungsforschung, die Anwendung von bildgebenden Verfahren (f-MRT) zur Untersuchung von gestörten und ungestörten Sprachverarbeitungsprozessen im Gehirn. Ziel war hierbei die Entwicklung von Testinstrumenten im Hinblick auf die Früherkennung von Psychosen (schizoaffektiven Störungen bzw. Schizophrenien).

Daniel Ketteler wurde 2008 über ein medizinhistorisches Thema (Gottfried Benns Sozialisation als Dichterarzt) zum Dr. med. promoviert, 2011 erfolgte die Promotion zum Dr. phil. mit einer (neuro-)linguistischen Arbeit zur neurofunktionellen Verarbeitung von Ambiguitäten (Wörtern mit zwei unterschiedlichen Bedeutungen, Bsp.: Mutter – Kind/Schraube).

Seit 2013 arbeitet Ketteler als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an einem Medizinischen Versorgungszentrum in Berlin Kreuzberg.

Forschungsschwerpunkte

  • Versorgungsforschung und Entwicklung interdisziplinärer Versorgungsnetzwerke
  • Sozialmedizin/Sozialpsychiatrie (Armut/psychische Gesundheit, Migration und Flucht/psychische Gesundheit)
  • Früherkennung von Psychosen (Evaluierung und Entwicklung eines neurolinguistischen Tests zur Früherkennung und Diagnostik von Psychosen)

Publikationsliste (Download)