Datum: 24.02.2024
Sie sind hier:

Prof. Dr. sc. agr. habil. Hauke Thomsen

Professur für Epidemiologie und Biostatistik

Rüdesheimer Straße 50
14197 Berlin
E-Mail schreiben

Biographie

Hauke Thomsen studierte Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt quantitativ-statistische Genetik in Kiel und Wageningen (NL). Er wurde im Jahr 2000 in Kiel im Bereich der quantitativ-statistischen Genetik zum Dr. sc. agr promoviert. Im Anschluss absolvierte er PostDoc-Aufenthalte in Kiel und in Ames, IA, USA mit Schwerpunkten auf der marker-gestützten Selektion und der Entwicklung von genetisch-statistischen Testverfahren zur Erkennung des genetischen Imprintings. Nach seiner Tätigkeit als Genetiker und Administrator des deutschen QTL Projektes, beschäftigte er sich an der Aarhus Universität in Dänemark weiter mit der Entdeckung von Genen für quantitative und qualitative Merkmale. 2009 wechselte er an das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg, um sich der Erkennung von genetischen Risikofaktoren bei familiärer Aggregation von Krebserkrankungen zu widmen. Seine Habilitation erfolgte im Jahr 2020 an der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg. In den letzten Jahren beschäftigte er sich im Rahmen der Ausgründung eines Start-up-Unternehmens aus dem DKFZ mit dem Aufbau und der Weiterentwicklung von statistischen Analysen zur Verarbeitung von genomweiten Sequenzierungsdaten im Rahmen gentherapeutischer Behandlungen.

Lehrtätigkeit

Der Bedarf an epidemiologisch ausgebildeten Fachkräften wird weiter steigen und die wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Aufgaben, die mit Hilfe professioneller epidemiologischer Expertise zu lösen sind, sind immens. Es ist daher nicht nur notwendig die grundlegende Kenntnis der deskriptiven und analytischen Epidemiologie in seiner ganzen Breite zu vermitteln. Es sollen auch fächerspezifische Inhalte dargestellt werden. Außerdem befasst sich Hauke Thomsen mit fortgeschrittenen, epidemiologischen Themen, der Datenaufbereitung sowie der Datenverwertung. Er thematisiert insbesondere moderne fächerübergreifende Anwendungen in den Bereichen der Biostatistik, Bioinformatik, Epidemiologie und Genetik, die von den Studierenden der Medizin selbst praktisch umgesetzt werden.

Hauke Thomsen lehrt seit 2009 er an der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg an der med. Fakultät. Seit 2020 hält er die Venia legendi im Fach Epidemiologie und med. Biometrie. Zudem betreute er zahlreiche Promotionen als wissenschaftlicher Betreuer.

Neben der hochschulinternen Lehre hat Hauke Thomsen zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der molekulargenetischen Epidemiologie und statistischen Genetik durchgeführt. 

Forschungsschwerpunkte

  • Statistical analysis and visualization of RNA-Seq data on high performance computing clusters (transcriptomics, differential gene expression)
  • Development and application of new methods in next generation sequencing (NGS)
  • Detection of genetic risk factors in the familial aggregation of cancers.
  • Development of strategies to quantify genetic risk factors in the familial aggregation of cancer 

Aktuelle Forschungsprojekte

  • GWAS, haplotype and meta-analyses on MGUS in Sweden, Czech Republic and Germany.
  • Risk locus-based interaction analysis and genetic network and pathway enrichment analysis in MGUS.
  • Genome-wide association study of more than 600 uveal melanoma patients compared to 5200 controls all of European ancestry
  • Cross-phenotype association analysis using summary statistics in MGUS, Multiple Myeloma and Amyloidosis.
  • Performance and development of NGS based bioinformatical analysis, e.g. integration sites, T cell and B cell receptors, genome editing
  • Gene Therapy Trials in Adults with Hemophilia B
  • Relation of autoimmune diseases to other diseases
  • Joint member of UKBB Project 66591 

Kooperationspartner

  • Prof. Dr. Kari Hemminki, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg; Faculty of Medicine, Charles University Pilsen
  • Dr. Asta Försti, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg; Hopp Children's Cancer Center (KiTZ), Heidelberg
  • Prof. Kristina Sundquist, Director at the Center for Primary Health Care Research, Department of Clinical Sciences, Malmö, Lund University, Sweden
  • Prof. Dr. R. Houlston, The Institute of Cancer Research, London, UK
  • Prof. Dr. N. Reinsch (Forschungsinstitut für die Biologie landw. Nutztiere (FBN), Dummerstorf)
  • Prof. Dr. T. Chen (Zhejiang University, Hangzhou, PR of China) 

Editortätigkeit

Mitgliedschaften

  • Association of Friends of the Faculty of Agricultural and Nutritional Science, Kiel European Federation of Biotechnology
  • Bioinformatics Organization
  • German Society for Gene Therapy
  • German Association for Medical Informatics, Biometry and Epidemiology (GMDS) e. V.
  • International Society of Biometry 

Links

Tätigkeit als Reviewer

Reviewer in peer-reviewed journals

  • Scientific Reports, BMC Cancer, Int. J. of Mol. Sci., Nutrients, PLOS ONE, Genes, Diseases, Genetic Epidemiology, Int. J. of Cancer, Endocrine, Czech J. of An. Sci.,Cancer Med., J. of Livest. and Tech.