Sie sind hier:

Das Stipendienprogramm der MSB

Das Stipendienprogramm der MSB bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, sich für einen (Teil-)Erlass der Studiengebühren zu bewerben. Sie können in Form eines Kurzzeitstipendiums auch Unterstützung beantragen, zum Beispiel für

  • Reisekosten oder Anmeldegebühren zur aktiven Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen,
  • Kosten, die entstehen, wenn Sie im Rahmen eines eigenen Forschungsprojekts Datenerhebungen oder Recherchen von besonderer Relevanz durchführen,
  • Publikationszuschüsse, für die Veröffentlichung eigener wissenschaftlicher Arbeiten.

Zentrales Auswahlkriterium ist die schlüssige Darlegung Ihres Bedarfs, Ihrer Motivation und des Nutzens einer Förderung für die MSB.

Weitere Informationen zu den hochschuleigenen Stipendien der MSB finden Sie hier

Promotionsstipendien der MSB

Als staatlich anerkannte private Hochschule verfügt die MSB aufgrund von hochschulrechtlichen Bestimmungen aktuell noch nicht über ein eigenes Promotionsrecht. Jedoch besteht die Möglichkeit, in Kooperation mit einer anderen Universität, die das Promotionsrecht hat, zu promovieren. Die fachliche Betreuung wird dabei durch einen Professor der MSB übernommen und die Promotionsarbeit an einer Kooperationsuniversität eingereicht.

Um Promovierenden in dieser Qualifikationsphase auch die wirtschaftliche Sicherheit zu geben, sich voll auf die wissenschaftliche Arbeit konzentrieren zu können, vergibt die MSB Promotionsstipendien. Die Bewerbung erfolgt unter Einreichung eines Abstracts und Zeitplans.

Aktuell fördert die MSB folgende promovierende Wissenschaftlerinnen mit einem Stipedium.

Ihr Ansprechpartner