Datum: 06.10.2022

Forschung

Die Arbeitsgruppen im ITM forschen auf Molekular-und Systemebene, experimentell und mit starkem klinischen Anwendungsbezug und strukturiertem Austausch mit Kolleg:innen in Klinik und Patientenversorgung. Hier betonen wir die Auseinandersetzung mit Fragestellungen zu Digital Health, zur Gesundheitsversorgung älterer Menschen und dem Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit. Ziel ist eine Verknüpfung mit unseren Forschungsschwerpunkten auf molekularer Ebene: Der Diagnostik und Therapie von bakteriellen Infektionen, der Definition neuer Biomarker für Erkrankungen und der Entwicklung neuer Konzepte zum Verständnis der Physiologie des Verdauungssystems. 

Forschungsfelder

  • Interdisziplinäre Ansätze in der Versorgung und Pflege älterer Menschen einschließlich Interventionen für ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Entwicklung und Evaluation innovativer Hilfsmittel und gesundheits- und pflegerelevanter IT-Lösungen für den Einsatz bei älteren Menschen
  • Analyse des Nutzens datengetriebener Medizin für Patient:innen und Leistungserbringer für geriatrische und pflegebedürftige Menschen
  • Epidemiologie körperlicher Aktivität in Bezug auf kardiovaskuläre Risikofaktoren, systemische und lokale Überlastungen und Lebenserwartung
  • Entwicklung alternativer antibiotischer Therapien auf Basis von Bakteriophagen sowie von universell einsetzbaren Pathogensensoren für die Point-of-care Diagnostik
  • Definition neuer Glykan-basierter Biomarker in der Signaltransduktion, der Immunologie, bei seltenen und angeborenen Erkrankungen sowie für Krebserkrankungen
  • Untersuchung der Wechselwirkung zwischen dem Darmtrakt und dem kardiopulmonalen System auf der Ebene von Zell-Zell-Kommunikation, der Gewebebildung und –homöostase und sowie der Stammzellenphysiologie, Charakterisierung von Enteropathien und entzündlichen Darmerkrankungen

Nach oben

Institutskoordinator:in

Institutskoordinator:in