Datum: 06.07.2020
Sie sind hier:

Workshop 2

Ethik in der Frühförderung: Eine Voraussetzung für gelingende Praxis

Prof. Dr. Hans Schlack, Prof. Dr. Jürgen Kühl

Die Beschäftigung mit ethischen Fragen ist keine abgehobene Pflichtübung für Gutmenschen, sondern die Reflexion über die Grundlagen der Denk- und Handlungsweisen, die zu gelingenden menschlichen Beziehungen führen. Daher hat jede soziale Interaktion – so auch die Frühförderung – vielfältige ethische Bezüge (z.B. im Umgang mit Behinderten, Migranten, Teammitgliedern…). Probleme entstehen in der Praxis nicht nur durch bewusste oder unbedachte Verletzung ethischer Grundsätze, sondern vor allem auch dadurch, dass in einem konkreten Fall zwei hohe Rechtsgüter nicht gleichzeitig gewahrt werden können.

Die Teilnehmer/innen waren herzlich eingeladen, eigene Erfahrungen mit Problemsituationen einzubringen.

Programm der Fachtagung

Mitwirkende der Fachtagung

Abstract Workshops

Plakat der Fachtagung