Datum: 24.02.2024
Sie sind hier:

Future of Education 2023

Integration und interkulturelles Management als Erfolgsfaktor


Ein HACKATHON für Studierende (hybrid)

  • Start am Mittwoch, 22.11.2023 um 10 Uhr
  • Ende am Donnerstag, 23.11.2023 um 14.00 Uhr

Anmeldung bis 19.11.23 per Mail an
jan-niklas.langner(at)student.businessschool-berlin.de


Was ist Future of Education?

Future of Education ist ein studentischer Wettbewerb der BSP Business and Law School, der MSH Medical School Hamburg, der MSB Medical School Berlin und der HMU Health and Medical University zur Erarbeitung von kreativen Lösungen rund um das Thema Lernen und Lehren in der digitalen und globalisierten Welt. Future of Education findet 2023 zum 13. Mal statt.

Wer kann mitmachen?

Eingeladen sind die Studierenden aller Studiengänge an der BSP Business and Law School vom Campus Berlin und Hamburg, der MSB Medical School Berlin, der MSH Medical School Hamburg und der HMU Health and Medical University. Auch die Erstsemester sind ausdrücklich und herzlich eingeladen.

Worum geht es bei Future of Education?

In diesem Jahr steht der Wettbewerb Future of Education ganz im Zeichen des Themas »Integration und interkulturelles Management als Erfolgsfaktor« im Zentrum der Veranstaltung.

Diversität und Interkulturalität sind wesentliche Aspekte einer modernen Arbeitswelt. Interkulturelle Kompetenzen fördern das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kulturen, erleichtern das internationale Team-Building und helfen, kulturelle Unterschiede in Kommunikationsstilen, Entscheidungsfindung und Konfliktlösung zu überbrücken. Gerade vor dem Hintergrund der sozialen Verantwortung von Unternehmen im Zusammenhang mit der Migration von Geflüchteten, dem zunehmenden Fachkräftemangel, der Digitalisierung und der Anforderung an nachhaltige Entwicklung werden Integration und interkulturelles Management zunehmend zum Zukunftsfaktor in Unternehmen und Organisationen.

Auch das Konzept des »New Work« richtet sich zunehmend in einem interkulturellen Kontext aus, bei dem besondere Sensibilität für vielfältige Arbeitspräferenzen und Hierarchiewahrnehmungen erforderlich ist. Die Selbstwahrnehmung in der Kommunikation ermöglicht es Individuen, ihre eigenen Vorurteile zu erkennen und effektiver auf kulturelle Unterschiede am eigenen Arbeitsplatz und/oder im Umgang mit ausländischen Stakeholdern zu reagieren.

Doch wie können wir Innovationen im interkulturellen Management, Integrationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenzen in der Ausbildung und im Studium stärker fördern? Mit diesen und ähnlichen Themen beschäftigen sich die studentischen Teams, die sich beim Kickoff am 22.11. spontan bilden werden.

Wie sind die Spielregeln?

  • Future of Education 2023 ist ein hybrider Hackathon (»Hack« + »Marathon«). Ein Hackathon ist eine kollaborative Veranstaltung mit dem Ziel, innerhalb eines festen Zeitrahmens gemeinsam kreative Lösungen für eine gegebene Themenstellung zu finden. Das Thema wird in interdisziplinären Teams bearbeitet. Eine Begrenzung oder Vorgabe findet nicht statt, jedes Team geht inhaltlich und organisatorisch komplett eigenständig vor, Hauptsache, das Ergebnis ist kreativ und interessant.
  • Future of Education 2023 ist ein Wettbewerb um die besten Ideen: Den Teams, die die Jury durch ein innovatives Konzept oder einen besonders kreativen Ansatz überzeugen, winkt als Preis ein Mediengutschein.

Wie ist der genaue Ablauf?

Die Teams finden sich beim Kickoff am 22.11. zusammen und organisieren dann eigenständig, wie und wann sie an ihrer Lösung arbeiten. Einzige Regel: Das Ergebnis muss ein Poster sein. Die Gruppen organisieren sich über die gesamten 24 Stunden selbst und entscheiden, wo und wann Sie arbeiten.

  • Start am 22.11.23 um 10 Uhr: Kickoff, Impulse und selbstorganisierte Gruppenbildung.
  • Ende am 23.11.23 um 11 Uhr: Deadline für das Upload der Ergebnis-Poster. Genaue Informationen dazu erhalten Sie beim Kickoff.
  • Poster-Präsentationen: am 23.11.2023 ab 12 Uhr (bis ca. 14.00 Uhr) werden die kreativen Ideen zu »Future of Education 2023« von den Teams in einer 3minütigen Pitchpräsentation vorgestellt.

Alle in den 24 Stunden erarbeiteten kreativen Lösungen zur Themenstellung sind erwünscht. Hauptsache, sie passen auf ein Poster!

Der Hackathon ist eine hybride Veranstaltung aus Berlin. Wer möchte, kann in Präsenz dabei sein. Nach Anmeldung erhalten alle Teilnehmer*innen den Link zur Teilnahme.

And the winner is…:
Die beste Idee wird von einer Jury ausgewählt.

Jury und Impulsgeber:

  • Sebastian Schlösser, HR Manager Bärenkälte GmbH Hamburg
  • Kristina Bodrozic-Brnic, Coach und Dozentin für Interkulturelles Management
  • Prof. Dr. Rainer Zeichhardt, Prorektor der BSP Business and Law School
  • Prof. Dr. Thomas Thiessen, Leiter Wissenschaftl. Beirat BSP Business and Law School

Gesamtmoderation:

  • Prof. Dr. Thomas Thiessen, Leiter Wissenschaftlicher Beirat der BSP Business and Law School
  • Prof. Dr. Rainer Zeichhardt, Prorektor der BSP Business and Law School

Support:

Jan-Niklas Langner, studentischer Mitarbeiter Mittelstand-Digitalzentrum Zukunftskultur

Preis:

  • Alle Teilnehmenden erhalten eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung.
  • Die Mitglieder des Gewinnerteams erhalten einen Mediengutschein.

Anmeldung bis 19.11.23 per Mail an jan-niklas.langner(at)student.businessschool-berlin.de

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Thiessen