Sie sind hier:

„Versorgung und Teilhabe“

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) am 19. und 20. September 2019 in der Siemens Villa

beteiligte Sektionen:

Sektion III: Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie
Sektion IV: Soziale Gerontologie und Altenarbeit

Hier finden Sie alle Infos zur Fachtagung auf der Website der DGGG

Tagungsprogramm (PDF)
Tagungsprogramm (PDF)

Die Fachtagung findet unter der Leitung von Eva-Marie Kessler (Präsidiumsmitglied der DGGG und Tagungspräsidentin) in den Räumlichkeiten der MSB statt und widmet sich sich in diesem Jahr der Frage: Welchen Beitrag kann die Gerontologie in einer wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte um Versorgung und Teilhabe jetzt und in Zukunft leisten? Selbstbestimmung in der Versorgung und soziale Teilhabe älterer Menschen sind Eckpfeiler unseres gesellschaftlichen Selbstverständnisses, aber keineswegs immer realisiert. Gemeinsam soll auf der Tagung diskutiert werden, welche Perspektiven die Gerontologie für die Versorgungs- und Teilhabeforschung bereithält und welche Wechselbeziehungen zwischen gesundheitlicher Versorgung und gesellschaftlicher Teilhabe gerontologisch bestimmt werden können.

Ein breites Programm aus Vorträgen, Posterpräsentationen, Symposien und Workshops bietet Raum für lebhafte gerontologische Diskussionen und Reflexionen.

Alle Informationen zur Teilnahme an der Fachtagung finden Sie hier.

Tipp: Am 18. September 2019 findet ein Nachwuchs-Workshop der Sektion III der DGGG: “Weiter im Längsschnitt: Neue Perspektiven und künftige Herausforderungen longitudinaler Forschung in der Gerontologie" statt. Dieser Workshop findet ebenfalls in der Siemens Villa statt und richtet sich vor allem an Promovierende. Weitere Informationen zur Teilnahme und zum Programm erhalten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Prof. Dr. habil. Eva-Marie Kessler