Lehre

Die Forschungs- und Lehrambulanz ist ein zentraler Bestandteil der Ausbildung von angehenden Psychologinnen und Psychologen in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Medical School Berlin. Im Rahmen berufsqualifizierender Tätigkeiten erwerben Studierende hier erste praktischer Erfahrungen in spezifischen Bereichen der psychotherapeutischen Versorgung und erhalten Einblicke in die institutionellen, rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen einer psychotherapeutischen Einrichtung, die sie befähigen sollen, ihre Kenntnisse in ihrer beruflichen Tätigkeit angemessen anzuwenden.

Die Studierenden werden dabei unter Anleitung an der Diagnostik und der Behandlung von Patientinnen und Patienten beteiligt. Dies geschieht beispielsweise im Rahmen von Patientenvorstellungen in Vorlesungen und Seminaren, Durchführung testpsychologischer Verfahren und Hospitationen in Therapiesitzungen. Schließlich wird den Studierenden in der Forschungs- und Lehrambulanz ermöglicht, praxisnahe und an dem Forschungsprofil der Hochschule orientierte Abschlussarbeiten zu schreiben.

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin