Sie sind hier:

Soziales Engagement an der MSB

Unsere TFF-Studierende Anna bei der Frühförderung eines Krabbelkindes

Im Rahmen des Moduls Netzwerkarbeit im Bachelorstudiengang Transdisziplinäre Frühförderung sammeln Studierende seit April diesen Jahres Praxiserfahrungen im Bereich der frühen Förderung von Flüchtlingskindern. Sie besuchen regelmäßig die Notunterkunft in Berlin Friedrichshagen und fördern Flüchtlingskinder beim Spielen, Singen, Malen und Gestalten. Gleichzeitig findet ein kultursensibler Austausch mit den Eltern der Kinder statt. In der Notunterkunft leben zur Zeit 33 Kinder unter 7 Jahren, zusätzlich viele Schulkinder. Unter den Kleinkindern sind auch sieben Säuglinge. 

Die Studierenden wurden theoretisch in die Arbeit mit Flüchtlingen eingeführt. Sie erhalten grundlegende Kenntnisse in den Bereichen "Kultursensitive  Elternberatung" und  "Förderung von Kindern mit Fluchterfahrung und Traumata". 

Während des Praktikums werden die Studierenden durch kontinuierliche Reflektionsgespräche im Modul Netzwerkarbeit begleitet. Im Anschluss an das Projekt wird ein Projektbericht erstellt, um die Erfahrungen der Studierenden zu dokumentieren.

Die Studiengänge des Departments Pädagogik und Soziales als PDF-Dateien