Sie sind hier:

Studium Medizinpädagogik (Bachelor of Arts)

Fakultät Gesundheit

Medizinpädagogik an der MSB studieren, heißt lernen, Wissen mit Begeisterung und Kompetenz zu vermitteln. 

Die Entwicklung im Bildungswesen und der Bologna-Prozess erhöhen an Schulen des Gesundheitswesens den Bedarf an Lehrkräften mit einem entsprechenden Hochschulabschluss. Damit steigen die Anforderungen an die Ausbildung für Gesundheitsberufe und der Anspruch der Auszubildenden. 

Der Bachelorstudiengang Medizinpädagogik (B.A.) an der MSB Medical School Berlin richtet sich primär an Lehrpersonal für Gesundheitsberufe, aber auch an den Lehrernachwuchs. Durch die Orientierung an der Struktur von Lehramtsstudiengängen ist das Studium anschlussfähig. Nach dem erfolgreichen Abschluss haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit, ein einschlägiges Masterstudium für das Lehramt an berufsbildenden Schulen mit der Fachrichtung Gesundheitswissenschaft (inklusive Therapiewissenschaften) oder Pflegewissenschaften anzuschließen. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen kann prinzipiell auch nach erfolgreichem Masterabschluss eine Promotion angestrebt werden.

Ziel des Studiums ist es, dass die Studierenden eine wissenschaftliche Grundausbildung erhalten, aktuelle Forschungsthemen zu medizinpädagogischen Schwerpunkten kennen (z.B. in den Bereichen Bildungswissenschaften, Medizin- und Naturwissenschaften, Bildungs- und Medizinmanagement) und diese kritisch beurteilen können. Zudem sollen Kompetenzen in den Bereichen Pädagogische Psychologie, Medizinethik, interdisziplinäre Teamentwicklung und Management sowie Forschungsmethoden vermittelt werden.

  • Überblick
  • Studieninhalte
  • Module
  • Zulassung
  • Karriere

Überblick

Das sagen unsere Professoren:

Lernende begleiten bei der Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz!

Prof. Dr. phil. Anja Walter zum Bachelorstudiengang Medizinpädagogik

„…dafür benötigen sie selbst fundierte pädagogische und fachwissenschaftliche Kompetenzen. Im Bachelorstudiengang Medizinpädagogik haben Sie die Möglichkeit, sich interdisziplinär mit Fragen des Lehrens und Lernens in Gesundheitsberufen auseinanderzusetzen. Die persönliche Begleitung der Studierenden in ihrem Lernprozess ist uns ein besonderes Anliegen, denn die eigenen aktuellen Lernerfahrungen wirken auf die Entwicklung des beruflichen Selbstverständnisses. Dieses Selbstverständnis hat direkte Auswirkungen darauf, wie die Studierenden als pädagogisch Tätige ihrerseits Lernprozesse gestalten. Somit unterliegt das Studium einem starken Selbstbezug. Die Verschränkung von Theorie- und Selbstbezug macht das Studium herausfordernd und spannend!"

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Medizinpädagogik erwerben Sie umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Bildungswissenschaften, welche den Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik haben, sowie Gesundheitswissenschaft (inklusive Therapiewissenschaften) oder Pflegewissenschaften. Als allgemeinbildendes Unterrichtsfach belegen Sie Sozialwissenschaften. In den beruflichen Schulen wird dieses Fach je nach Bundesland unterschiedlich benannt, z.B. „Wirtschafts- und Sozialkunde“.

Das Kompetenzfeld Bildungswissenschaften umfasst die Module Pädagogische Psychologie, Berufspädagogik der Gesundheitsfachberufe, berufliche Didaktik, Bildungsmanagement und wissenschaftliches Arbeiten. Damit sollen die Studierenden befähigt werden, ihr eigenes professionelles Berufsbild zu entwickeln und die Stellung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik einzuordnen. Sie lernen die Grundlagen der Didaktik und die Reflexion ihrer eigenen Rolle als Lehrender, beschäftigen sich mit kognitiven Vermittlungsprozessen und reflektieren grundlegende Bildungstheorien. Darüber hinaus erlangen Sie Kompetenzen für ein betriebswirtschaftlich optimiertes Management des Schulalltags, die Durchführung von Bildungsanalysen und die Entwicklung einer Bildungsprogrammplanung. 

Im Kompetenzfeld „Berufliche Fachrichtung“ werden zunächst für alle Studierenden die naturwissenschaftlichen und medizinischen Fächer, die Anatomie und Physiologie, die Medizinische Psychologie sowie das Medizinmanagement gelehrt. Somit werden Grundkenntnisse über Biophysik, Biochemie und Pharmakologie genauso vermittelt wie auch ein Gesamtüberblick über den Bau und die Funktion des menschlichen Körpers, Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie, Psychiatrie und psychologische Aspekte medizinischer Fragestellungen. Im Anschluss spezialisieren Sie sich entweder im Wahlpflichtbereich Pflegewissenschaften oder Gesundheitswissenschaft inklusive Therapiewissenschaften mit den jeweils spezifischen Konzepten, Theorien und Anforderungen an die Didaktik.

Die Sozialwissenschaften als Kompetenzbereich umfassen beispielsweise die Module Ethik in Gesundheit und Medizin, Grundlagen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements, Politische Systeme und Soziologie. Die Studierenden lernen somit die theoretischen und philosophischen Grundlagen der Ethik in ihren praktischen Alltag zu übertragen und die Qualität ihrer Arbeit zu messen, zu objektivieren, zu dokumentieren und zu verbessern. Sie bekommen Einblicke in das deutsche Sozial- und Gesundheitswesen sowie in Regierungssysteme, Demokratietypen und Wahlsysteme. 

Mit den schulpraktischen Studien schließlich werden die angehenden Medizinpädagogen befähigt, ihre Rolle kritisch zu reflektieren, erste Unterrichtsstunden zu planen sowie durchzuführen und damit eigene Entwicklungsschwerpunkte für das weitere Studium zu formulieren. Das Studium schließt mit der Anfertigung der Bachelorarbeit einschließlich Kolloquium ab. Damit stellen die Studierenden unter Beweis, dass sie selbstständig wissenschaftlich arbeiten können.

Module

per Klick vergrößern

Zulassung

Teilzeitstudiengang

  • allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 10 BerlHG und eine in der Regel zweijährige berufliche Tätigkeit als Lehrkraft im berufspraktischen Unterricht an einer Berufsfachschule für Gesundheitsberufe oder eine vergleichbare Tätigkeit bis zur Zulassung zur Bachelorarbeit
  • besonderer Zugang für Berufstätige gemäß § 11 BerlHG über Zulassungssprüfung entsprechend der Zulassungsprüfungsordnung der Hochschule und Vorstellungsgespräch
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem Fachberuf des Gesundheits- und Sozialwesens oder vergleichbarer Abschluss
  • eine in der Regel zweijährige berufliche Tätigkeit im Ausbildungsberuf (mit Realschulabschluss, zusätzlich zur gesetzlich geforderten dreijährigen Berufserfahrung) oder eine vergleichbare Tätigkeit als Lehrkraft im berufspraktischen Unterricht bis spätestens zur Zulassung zur Bachelorarbeit
  • Möglichkeit des Weiterstudiums gemäß § 11 BerlHG

Zugelassen werden die nachstehend aufgeführten Berufsabschlüsse

  • Pflegeberufe: Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Kinderkrankenpfleger, Entbindungspfleger
  • Med.-techn. Assistenzberufe: MTAF, MTRA, MTLA, MTAO/OTA, Orthoptist, PTA
  • Therapeutische Heilhilfsberufe: Ergotherapeut, Physiotherapeut, Logopäde, Motopäde, Masseur
  • sonstige nichtärztliche Heilhilfsberufe: Arzthelferin, Zahnarzthelferin, Rettungsassistent, Diätassistent
  • Soziale Berufe: Haus- und Familienpfleger, Heilerziehungspfleger, Erzieher/Jugend- und Heimerzieher, Heilpädagoge


Quereinstieg in das Bachelorstudium Medizinpädagogik

Sie können ab dem Wintersemester 2015 auch in den Bachelorstudiengang Medizinpädagogik an der MSB quereinsteigen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Karriere

Ihre Berufsmöglichkeiten und Karrierechancen nach dem Studium sind vielfältig. Mit dem Bachelorabschluss Medizinpädagogik qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten

  • in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen,
  • als Mentor in der fachpraktischen Ausbildung von Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe,
  • als Lehrer für berufspraktischen Unterricht an Schulen,
  • als Mentor und Praxisanleiter in Kliniken,
  • in Vereinen, Krankenkassen und im Bereich der Gesundheitsförderung oder
  • im Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Durch den Bachelorabschluss erhalten Sie darüber hinaus die Voraussetzungen für ein weiterführendes Studium. Den Masterstudiengang Medizinpädagogik (M.A.) bietet die MSB Medical School Berlin an der Fakultät Naturwissenschaften an.

Wir freuen uns über Ihr Feedback. Liken und tweeten Sie uns:

Akkreditiert und staatlich anerkannt