Sie sind hier:

Prof. Dr. Eva-Marie Kessler leitet Symposium "Psychotherapie mit älteren Menschen"

Am 25.05.2017 leitet Prof. Dr. Eva-Marie Kessler das Symposium "Psychotherapie mit älteren Menschen" auf dem 35. Workshopkongress für Klinische Psychologie & Psychotherapie der DGPs an der Technischen Universität Chemnitz.

Der diesjährige Workshopkongress steht unter dem Leitmotto: „Wissen-schaf(f)t-Praxis / Gesellschaft SUCHT Psychotherapie“ wobei insbesondere bislang suboptimal versorgte Bevölkerungsgruppen berrücksichtigt werden. Eine dieser Gruppen sind ältere Menschen. Zwar ist die generelle Wirksamkeit von Psychotherapie bei älteren Patienten mittlerweile relativ gut belegt. Dennoch sind ältere Menschen in der Versorgungsrealität im Vergleich zum Versorgungsbedarf erheblich unterrepräsentiert. Sie sind bei weitem noch keine regulären Psychotherapiepatienten und gelten in den "Bildern in den Köpfen" über das Alter(n) als unflexibel und wenig veränderungsmotiviert bzw. -fähig. Darüber hinaus gibt es immer noch einen erheblichen Mangel an Therapieansätzen, die die spezifischen Problemlagen und Herausforderungen des Alters ins Zentrum rücken. Zu den zentralen Aufgaben der Klinischen Gerontopsychologie gehört daher die systematische Auseinandersetzung mit zwei Themenkomplexen.

Erstens gilt zu untersuchen, wie sich subjektive Altersbilder – sowohl bei Behandlern wie auch bei älteren Menschen selbst - auf den Zugang zu Psychotherapie und auf Therapieprozesse auswirken und inwiefern sie differenziert und erweitert werden können.
Zweitens muss weiter erforscht werden, welche spezifischen Wege es gibt, ältere Menschen psychotherapeutisch zu erreichen, indem existierende psychotherapeutische Ansätze für ihre Bedürfnisse und Lebenslagen adaptiert werden und zugrundeliegende Wirkfaktoren identifiziert werden. In dem Symposium werden diese beiden Fragenkomplexe in fünf Beiträgen exemplarisch untersucht.

Neben einem Vortrag von Prof. Dr. Eva-Marie Kessler "Hängen Therapieentscheidungen von Psychotherapeuten vom Alter des Patienten ab?" wird auch Annika Boschann, Alumna und Forschungspreisträgerin der MSB, einen Vortrag über die "Psychotherapeutische Interaktion mit älteren Patienten: Eine qualitative Analyse der Erfahrungen jüngerer Psychotherapeuten" halten.

Alle weiteren Vorträge des Symposiums und das vollständige Workshopprogramm finden sie hier.


Ihre Ansprechpartnerin

Nicola Sernow

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Schwaibold