Sie sind hier:

Prof. Dr. med. Katrin Rothkopf, M.Sc.

Studiengangsleitung Medical Controlling and Management
Professur für Medizincontrolling

Calandrellistraße 1–9
12247 Berlin
Fon: +49 30 / 76 68 37 53-60
Fax: +49 30 / 76 68 37 53-69
E-Mail schreiben

Biographie
Frau Rothkopf arbeitete vor dem Medizinstudium zunächst als Krankenpflegerin, anschließend studierte sie von 1984 bis 1989 Medizin an der Universität Leipzig. Nach dem Erhalt der Approbation als Ärztin begann Frau Rothkopf mit der Weiterbildung zur Ärztin für Anästhesie und Intensivmedizin an der Charité Berlin, die sie nach fünf Jahren mit erfolgreich bestandener Facharztprüfung beendete. Hier promovierte sie 1996 über ein Thema aus der medizinischen Grundlagenforschung. Es folgten insgesamt 13 Jahre klinische Tätigkeit, u.a. als Oberärztin in der Herzanästhesie am Universitätsspital Zürich und dem Deutschen Herzzentrum Berlin. Neben ihrem klinischen Engagement konnte sich Frau Rothkopf an diesen renommierten Kliniken ihrer wissenschaftlichen Arbeit sowie der Lehre und Forschung widmen. In dieser beruflichen Phase begann sie weiterhin ihre Fortbildung in der Echokardiographie innerhalb der Kardioanästhesie und war als Dozentin an der Fachschule für Kardiotechnik sowie als Kursleiterin bei zahlreichen Fachlehrgängen für intraoperative Echokardiographie beteiligt. 

2003 nahm Frau Rothkopf erstmalig eine Tätigkeit im Bereich Medizincontrolling an und absolvierte einen Masterstudiengang im Krankenhausmanagement. Ab 2005 arbeitet sie bei den HELIOS-Kliniken, zunächst in der Konzernabteilung für medizinische Entwicklung, ab 2008 als Leiterin Medizincontrolling. Seit Februar 2013 ist Frau Rothkopf Leiterin im Medizincontrolling beim Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH. Sie verantwortet in dem Klinikkonzern aktuell nachfolgende Kompetenzfelder:

  • Betreuung des Medizincontrollings in 9 Akutkliniken-Beratung in allen Fragen zur Kodierung, Abrechnung, DRG-System
  • Weiterbildung der Ärzte in allen Fragen des DRG-Systems
  • Aus- und Weiterbildung aller Medizincontroller
  • Mitarbeit in zahlreichen Projekten zur Verbesserung der Behandlungsqualität, Steigerung der Effektivität
  • Verantwortlich im Integrationsteam bei der Umstrukturierung neuer Kliniken für alle Fragen hinsichtlich DRG-System, Kodierung und Abrechnung
  • Betreuung der medizinischen Fachgruppen in Hinblick auf die Kodierung und Abrechnung von Krankenhausleistungen
  • Aufbau von Datenbanken, Ergebnisanalysen, Besprechung der Auswertungsergebnisse in den Fachgruppen mit allen Chefärzten
  • Entwicklung einer eigenen Software zur Analyse sämtlicher Krankenhausdaten (DRG-Finanzbuchhaltung, OP-Daten und Auswertungen der Patientenbefragungen) auf Qlik View-Basis
  • Betreuung juristischer Auseinandersetzungen vor den Sozialgerichten in Fragen der ordnungsgemäßen Abrechnung

Lehrtätigkeiten
Frau Rothkopf verfügt durch ihre bundesweite Tätigkeit über viele Jahre Erfahrung auf allen Gebieten des Medizincontrollings. Eine langjährige Referententätigkeit und die Übernahme von Seminaren und Schulungen auf diesem Gebiet qualifizieren sie für eine Lehrtätigkeit in dem noch sehr jungen Berufsbild des Medizincontrollers. Seit Oktober 2010 ist sie Professorin für Medizincontrolling an der BSP Business School Potsdam. Seit Oktober 2012 hält sie die Professur für Medizincontrolling an der MSB Medical School Berlin inne. 

Forschungsschwerpunkte

  • Medizinisches Kostencontrolling
  • Klinische Leistungsgruppen
  • Routinedaten als Grundlage für Leistungsanalysen im Krankenhaus
  • Entwicklung von Analysetools zur Effizienzsteigerung im Krankenhaus
  • Entwicklung von Parametern zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Krankenhausabteilungen