Sie sind hier:

Prof. Dr. Armin Sohns

Gastprofessur für Transdisziplinäre Frühförderung

Calandrellistraße 1-9
12247 Berlin
Fon: +49 30 / 76 68 37 53-60
Fax: +49 30 / 76 68 37 53-69
E-Mail schreiben

Biographie
Herr Armin Sohns ist Diplom-Pädagoge und Diplom-Politologe und der erste deutsche Professor mit dem Schwerpunkt Frühförderung (1998–2004). Seit 2004 hat er die Professur für Heilpädagogik an der Fachhochschule Nordhausen inne. Herr Armin Sohns ist Mitglied im Bundesvorstand der „Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung“ (VIFF) und stellvertretender. Gründungsvorsitzender der VIFF in Hessen sowie Thüringen, aktuell Vorstandsmitglied und zuvor sechs Jahre stellvertretender Vorsitzender der VIFF Nord. Zudem ist er Mitglied in wissenschaftlichen Beiräten des Gesundheitsministeriums Brandenburg (2004), des Sozialministeriums in deutschsprachigen Belgien (2004), der Universitäten Worcester (Sunfield College) und Graz (Medizinische Fakultät) sowie des Studienganges „Bildung Erziehung im Kindesalter“ der FH Erfurt (2007). Herr Sohns ist Autor von ca. 40 Publikationen, u.a. mehrere Monographien zur Frühförderung, Leiter von zahlreichen Forschungsprojekten für deutsche Ministerien und Kommunen sowie der Europäischen Union. Als konsultativer Mitarbeiter der Wissenschaftsredaktion der Fachzeitschrift „Frühförderung interdisziplinär“ vom Ernst-Reinhardt-Verlag bestimmt er maßgeblich die Inhalte für das Fachpublikum mit. Zudem ist er „Editorial board member” der "International Journal of Early Childhood Special Education". Herr Sohns konzipierte bereits den B.A.-Studiengang „Interdisziplinäre Frühförderung“ für die Fachochschule für Gesundheit Gera in Kooperation mit der Fachhochschule Nordhausen und wirkte führend an der Akkreditierung des Studienganges mit. Er etablierte hier zudem einen wissenschaftlichen Beirat und ist selbst wissenschaftlicher Vertreter der Thüringischen Hochschulen im Facharbeitskreis Frühförderung des Thüringer Sozialministeriums. Seit Oktober 2012 hat er zudem eine Gastprofessur an der MSB Medical School Berlin.

Lehrtätigkeit
Seit 1998 ist Herr Sohns ordentlicher Professor an den Hochschulen Neubrandenburg und Nordhausen und lehrt hier im Studiengang Interdisziplinäre Frühförderung. Er hat darüber hinaus bereits Gastlehre an verschiedenen nationalen und internationalen Hochschulen gehalten, unter anderem an der Universität Marburg, der Fachhochschule Fulda, der MSH Medical School Hamburg sowie den Universitäten Ramon Llull Barcelona, Anodolu Eskesehir/Türkei, Graz, Dublin, Kortrijk/Belgien, Worcester, Rom und Thessaloniki. Seit Oktober 2012 lehrt er regelmäßig als Gastprofessor an der MSB Medical School Berlin.

Herr Sohns hält pro Jahr ca. 20-30 nationale und internationale Tagungs- und Kongressvorträge.

Forschungsschwerpunkte

  • Etablierung von inter- und transdisziplinären Präventions- und Hilfesystemen zur Verbesserung der Erkennung von Entwicklungsauffälligkeiten bei Vorschulkindern
  • Erziehungskompetenzen in sozial benachteiligten Familien mit kleinen Kindern
  • Bildung und Erziehung im frühen Kindesalter
  • Pädagogische Konzepte in Kindertagesstätten
  • Konzipierung eines Masterstudiengangs „Transdisziplinäre Frühförderung“, Fortentwicklung des Curriculums der Bachelorstudiengänge Frühförderung
  • Etablierung der Komplexleistung Frühförderung gemäß den Vorgaben des Rehabilitationsgesetzes in die Praxis
  • Evaluierung und Harmonisierung der nationalen und internationalen Frühfördersysteme
  • Ausgestaltung des Inklusionsgebots der UN-Behindertenrechtskonvention in Kindertagesstätten und Schulen

Publikationsliste (Download)