Sie sind hier:

Dr. Nicole Mietrach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehre
Biologie

Calandrellistraße 1-9
12247 Berlin
E-Mail schreiben

Biographie

Nicole Mietrach studierte Biowissenschaften mit dem Schwerpunkt Biochemie und Molekularbiologie an der Universität Potsdam. Während ihres Studiums führte sie ein Auslandspraktikum an der Universität Otago, Neuseeland durch, welches sich mit der neurodegenerativen Krankheit Alzheimer beschäftigte. Anschließend absolvierte sie den praktischen Teil ihrer Masterarbeit in Island an dem Institut für Experimentelle Pathologie, Keldur, Reykjavik. Sie studierte die Escape-Mechanismen des MaediVisna Virus vor dem Immunsystem, welcher, wie HIV, zu den Lentiviren gehört und Schafe befällt. Nach dem Abschluss ihres Studiums, begann sie 2014 ihre Promotion an der Julius-Maximilians-Universität und der Graduate School of Life Sciences, Würzburg. Sie arbeitete an dem Institut für Molekulare Infektionsbiologie und dem Rudolf Virchow Center. Ihre Promotionsarbeit beschäftigte sich mit der strukturellen und funktionellen Analyse des Typ VII Sekretionssystems in dem pathogenen Bakterium Staphylococcus aureus. Während sie ihre Promotion beendete, startete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in dem Institut für Innere Experimentelle Medizin. Ihre Stelle war an einen Gastaufenthalt an das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin gekoppelt. Dort half sie 2020 Lungenepithelzellen zu kultivieren, welche für die Corona-Forschung genutzt wurden. Im Weiteren erlernte sie die Technik der gastrischen Organoid-Zellkultur, welche sie erfolgreich nach Magdeburg transferierte. Seit dem Sommersemester 2021 ist Nicole Mietrach Teil der MSB und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Bereich Lehre & Forschung Biologie.

Lehrtätigkeit

Schon während ihrer Masterarbeit und als Doktorand betreute Nicole mehrere studentische Hilfskräfte und Bachelorstudenten, die erfolgreich ihr Studium absolvierten. In der Zeit von 2019 bis 2021 half sie vereinzelt an dem Gymnasium „Christlichen Gymnasium Johanneum“, Hoyerswerda als Lehrerin aus. Sie unterrichtete Biologie und das Modul „Naturwissenschaften Plus“.

Publikationen (PDF)