Sie sind hier:

Prof. Dr. habil. Eva-Marie Kessler

Professur für Gerontopsychologie

Rüdesheimer Str. 50
14197 Berlin
E-Mail schreiben

Ausbildung

  • 2014 Habilitation in Psychologie (Universität Heidelberg)
  • 2006 Promotion in Psychologie (Jacobs University Bremen)
  • 2002 Diplom in Psychologie (Technische Universität Dresden)

Auszeichnungen

  • 2014 Margret-und-Paul-Baltes-Preis der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) [für Habilitation]
  • 2014 Theo-und-Friedl-Schöller-Anerkennungspreis für Altersmedizin
  • 2010 Margarete-von-Wrangell-Habilitations-Stipendium des Landes Baden-Württemberg
  • 2008 Stipendium des Netzwerks Alternsforschung der Universität Heidelberg
  • 2007 Margret-und-Paul-Baltes-Preis der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) [für Dissertation]

Akademische Positionen

  • seit 2015 Professorin für Gerontopsychologie (W3-äquivalent) an der MSB Medical School Berlin
  • 2012-2015 Nachwuchsgruppenleiterin an der Universität Heidelberg (Abteilung für Psychologische Alternsforschung sowie am Netzwerk Alternsforschung)
  • 2008-2012 Postdoc an der Universität Heidelberg (Abteilung für Psychologische Alternsforschung sowie am Netzwerk Alternsforschung)
  • 2006- 2008 Postdoc an der Jacobs University Bremen (Jacobs Center for Lifelong Learning and Institutional Development)
  • 2002-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Universität Dresden und an der Jacobs University Bremen

Klinisch-psychologische Tätigkeit

  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie)
  • Referentin und Dozentin in der Aus- und Fortbildung im Bereich Psychologie des Alter(n) und Psychotherapie im Alter
  • Supervisorin im Bereich Gerontopsychiatrie

Tätigkeit als Herausgeberin

Engagement im Rahmen von Fachgesellschaften/ wissenschaftlichen Netzwerken

    Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG): Vorsitzende der Sektion III (Sozial- und Verhaltenswissenschaftliche Gerontologie), Tagungspräsidentin 2019 der Gemeinsamen Sektionstagung (Tagungsmotto „Versorgung und Teilhabe“

    Mitglied des DFG-Forschernetzwerks „Altersbilder: Über ein dynamisches Lebensspannen-Modell zu neuen Perspektiven für Forschung und Praxis“

    Aktuelle Drittmittelprojekte

    "PSY-CARE - Depression bei zuhause lebenden Pflegebedürftigen - Kurzzeitpsychotherapie im Behandlungsteam mit Hausärzten und Pflegende" (Laufzeit Juni 2018 bis Mai 2021; gefördert durch den Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesausschuss G-BA)

    Forschungsschwerpunkte

    • Altersbilder und Altersdiskriminierung in der Gesundheitsversorgung
    • Psychotherapie mit alten und sehr alten Menschen
    • Ressourcen und Potentiale im Alter
    • Intergenerationelle Beziehungen 

    Interviews/ Media mentions

    Interview mit dem Tagesspiegel

    Interview mit dem ersatzkasse magazin

    Interview mit der Funke Mediengruppe

     

    Fünf ausgewählte Publikationen mit Erstautorinnenschaft

    Bowen, C. E.*/ Kessler, E.-M. & Segler, J. (2019). Dementia worry in middle-aged and older adults in Germany: Sociodemographic, health-related and psychological correlates. European Journal of Ageing, 16(1), 39–52. (*shared first authorship)

    Kessler, E.-M. & Blachetta, C. (2018). Age cues in patients’ descriptions influence treatment attitudes. Aging and mental health (advance online publications, doi: 10.1080/13607863.2018.1515889)

    Kessler, E.-M., & Schneider, T. (2017). Do psychotherapists-in-training’s treatment attitudes and decisions depend on a patient’s age? The Journal of Gerontology: Psychological Sciences, 74(4), 620-624

    Kessler, E.-M., Agines, S. & Bowen, C. E. (2015). Attitudes towards seeking mental health services among older adults: personal and contextual factors. Aging and Mental Health, 19(2), 182-91.

    Kessler, E.-M., Kruse, A. & Wahl, H.-W. (2014). Clinical gero-psychology: A lifespan perspective. In N. A. Pachana & K. Laidlaw (Eds.), The Oxford Handbook of Clinical Geropsychology: International Perspectives, p. 4-25. Oxford: Oxford University Press

    CME Artikel für Psychotherapeut/innen

    Kessler, E.-M. & Tegeler, C. (2018). Psychotherapeutisches Arbeiten mit alten und sehr alten Menschen. Psychotherapeut, 63(6), 501–518. CME-Artikel - am Online Kurs teilnehmen unter https://www.springermedizin.de/cme/6625940

    Gloyer, S. M., Göhler, J., Morgenstern, U., Ketelhut, K., Hummel, J., & Kessler, E.-M. (2019). Depression bei Pflegebedürftigen: So erkennen Sie die Warnzeichen. Geriatrie Report, 2, 38-44. CME-Artikel - am Online Kurs teilnehmen unter www.springermedizin.de/cme/6625940

    Gesamte Publikationsliste