Sie sind hier:

Studie der Persönlichkeitsarchitektur und -dynamiken

(Study of Personality Architecture and Dynamics – SPeADy)

Ein Projekt zur Erforschung der Einzigartigkeit und Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit

"Was genau macht die menschliche Persönlichkeit aus?"
"Was macht unser Denken, Fühlen und Handeln einzigartig und wie unterscheiden wir uns von anderen?"
"Wie sehr werden die Unterschiede zwischen Menschen durch ihre Erfahrungen und ihre Gene beeinflusst und wie entwickelt sie sich im Laufe unseres Lebens?"
Das SPeADy-Forschungsprojekt ist darauf ausgerichtet, diese und weitere kontrovers diskutierte psychologische Fragen zu beantworten. In diesem Zusammenhang soll die Einengung des Konstruktes "Persönlichkeit" auf wenige Eigenschaftskonzepte theoretisch hinterfragt und auf der Basis von längsschnittlichen, altersheterogenen und genetisch informativen Zwillingsfamiliendaten empirisch geprüft werden.
Ziel ist die Ableitung eines für die Forschung und Praxis nützlichen Modells, welches über bisherige beschreibende Persönlichkeitsmodelle hinausgeht. Hierbei wird Persönlichkeit als die Gesamtheit aller relativ stabilen und erblichen Charakteristiken verstanden, die notwendig sind, um die Komplexität interindividueller Unterschiede im Denken, Fühlen, Streben, Handeln und sozialen Wirken zu beschreiben und im Idealfall zu erklären.

Im Zuge dessen werden Persönlichkeitseigenschaften, selbstbezogene Überzeugungen, Motive, Interessen, moralische Grundhaltungen und Wertprioritäten bei der Untersuchung berücksichtigt und ein differenziertes Verständnis der Rolle von Anlage und Umweltfaktoren in der Erklärung von Stabilität und Veränderung von Persönlichkeitsunterschieden über die Lebensspanne angenommen.

Das auf sechs Jahre angelegte DFG-Projekt hat im September 2015 an der Universität Bielefeld begonnen und wurde im April 2017 durch den Standortwechsel des Projektleiters Christian Kandler an die MSB Medical School Berlin angesiedelt. Eine Kooperation zwischen MSB Medical School Berlin und Universität Bielefeld ermöglicht die Erstreckung des SPeADy-Projektteams auf beide Standorte.

Laufzeit des Projekts: 6 Jahre (Bewilligte Förderung der ersten 3 Jahre bis Ende 2018)

Projektleitung: Prof. Dr. Christian Kandler
Projektmitarbeiterin:
M.Sc. Alexandra Zapko-Willmes
Projektmitarbeiterin am Standort Universität Bielefeld
: M.Sc. Julia Richter

Literatur

Kandler, C., Zimmermann, J., & McAdams, D. P. (2014). Core and surface characteristics for the description and theory of personality differences and development. European Journal of Personality, 28, 231–243. doi:10.1002/per.1952. Link

Kandler, C., & Papendick, M. (2017). Behavior genetics and personality development: A methodological and meta-analytic review. In: J. Specht (ed.), Personality Development across the Lifespan (pp. 473–495). Elsevier Academic Press. doi:10.1016/B978-0-12-804674-6.00029-6. Link

Kandler, C., & Zapko-Willmes, A. (2017). Theoretical perspectives on the interplay of nature and nurture in personality development. In: J. Specht (ed.), Personality Development across the Lifespan (pp. 101–115). Elsevier Academic Press. doi:10.1016/B978-0-12-804674-6.00008-9. Link

Ihre Ansprechpartner

DIE STUDIE

Derzeit läuft die erste Erhebungswelle. Sind Sie an einer Studienteilnahme interessiert?

  • Hier finden Sie alle Informationen zur Studie SPeADy
  • Hier finden Sie alles rund um die Teilnahme
PARTNER UND FÖRDERER